Startseite | Pfarreien | Aktuell | Gottesdienste | Was ist, wenn | Seelsorgebereich | Mitarbeiter | Kontakt
  Druckversion   Seite versenden
Jubelkommunion nach dem Motto „Christus verbindet und hält uns zusammen – Im Zeichen des Regenbogens“

Jubelkommunion nach dem Motto „Christus verbindet und hält uns zusammen – Im Zeichen des Regenbogens“

Wiedersehen nach vielen Jahren/Festgottesdienst mit Pfarrer Diter Glaeser

Schwürbitz

Nach dem Motto „Christus verbindet und hält uns zusammen – Im Zeichen des Regenbogens“ feierte am Sonntag die Pfarrei Herz-Jesu Schwürbitz Jubelkommunion. Zahlreiche Gläubige trafen aus nah und fern zunächst am Pfarrzentrum ein. Der Einladung waren jene Jubilare gefolgt, die vor 25, 40, 50, 60, 65, 70 und 80 Jahren in Schwürbitz zum ersten Mal Kommunion feierten. Ältester Teilnehmer war Ernst Engelhardt.

Am Pfarrzentrum wurden die Jubilare von Pfarrer Diter Glaeser, den Lektoren und den Ministranten empfangen und begrüßt. Unter den Klängen der Blaskapelle Schwürbitz zogen anschließend die Jubilare ins festlich geschmückte Gotteshaus ein. Von den Verantwortlichen der Pfarrei erhielten alle Jubilare zur Erinnerung ein kleines Kreuz mit einem Regenbogenband geschenkt. Der feierliche Gottesdienst wurde von Organistin Angela Thiem (sie hatte gleichzeitig Jubelkommunion) festlich umrahmt. Pfarrer Diter Glaeser zeigte sich eingangs erfreut, dass wiederum so viele ehemalige Erstkommunikanten gekommen waren, um einen denkwürdigen Tag mit einem freudigen Wiedersehen zu begehen. Lesungen, Texte und Fürbitten wurden von verschiedenen Jubelkommunikanten vorgetragen. Pfarrer Glaeser stellte in seiner Predigt die Verbindung zu Jesus Christus heraus. „Gott schenkt uns den Regenbogen als Zeichen seiner Nähe, wo wir zueinander Brücken bauen in Freundschaft“, so der Geistliche. Pfarrer Glaeser erinnerte an die jeweilige Hl. Erstkommunion der einzelnen Jubilare, wo viele durch den Glauben an Jesus Christus mitgewachsen sind.

Namens aller Jubilare sprach Jubilar Günther Fischer, Sonnefeld, Dankesworte. Er dankte besonders Pfarrer Diter Glaeser für die Abhaltung des feierlichen Gottesdienstes sowie namentlich allen Organisatoren und Mitwirkenden.

Nach einem Erinnerungsfoto vor dem Hauptportal trafen sich die Jubilare im Saal „Zum Hirschen“ zum gemeinsamen Mittagessen, wo sie vom Personal vorzüglich bewirtet wurden. Am Nachmittag fand nochmals in der Kirche eine feierliche Andacht statt.

Später freuten sich die Jubilare nochmals über das gemeinsame Wiedersehen beim gemeinsamen Kaffeetrinken im Saal „Zum Hirschen“. Anschließend tauschten die Jubelkommunikanten alte Erinnerungen aus.

Text: Horst Habermann

Foto: Manfred König

Datum: 25.04.2018
Holger Fippl
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.